Welchen Restaurantführer soll man kaufen?

Gastronomen beurteilen Michelin & Co.
Restaurantführer 2018

Jährlich bewerten Der Feinschmecker, Gault&Millau, VARTA und Co. kritisch die besten Restaurants im Land. Doch welchen Restaurantführer soll man kaufen? Wie treffsicher ist das Urteil des einzelnen? Um das herauszufinden, befragt STERNKLASSE seit acht Jahren Küchenchefs und Gastronomen. Dafür haben die Gastronomie-Experten Kompetenz, Sorgfalt und Seriosität der 2018-er Ausgaben benotet. Die Note sehr gut bekam dabei einzig der Guide Michelin. Damit verteidigte die Rote Bibel seine Spitzenposition vor dem Gusto. Bessere Leistungen als im Vorjahr attestierte die Expertenjury allerdings allen sieben Restaurantführern.

Restaurantführer sind der Kompass zu besseren Küchen

Gourmets schätzen Restaurantführer, da die Bewertungsportale im Netz selten verlässlichen Ratgeber für ihren anspruchsvollen Gaumen sind. Denn die Nutzer von Bewertungsportalen bevorzugen weniger das edle Grundprodukt und die aufwendige Zubereitung, sondern schätzen mehr das einfache, möglichst preiswerte Restaurant. Deshalb führen weder Tantris noch Geisels Werneckhof das Münchener Tripadvisor Ranking an und auch in Berlin stehen unbekannte bürgerliche Küchen vor dem vielfach ausgezeichneten Lorenz Adlon Esszimmer. Die qualifizierten Testurteile der unabhängigen Restaurantführer hingegen sind wertvoller Kompass für das Feine herausschmeckende Gäste. Deshalb sind sie, da sie exakt die Zielgruppe ansprechen, gleichzeitig das beste Marketing-Tool für gehobene Restaurants – und das zum Nulltarif.

Weihnachtsgeschenk für Reisende und Feinschmecker

Sterne und Auszeichnungen wie „Koch des Jahres“ sorgen für mediales Interesse. Deshalb liest und hört man zwischen August und Dezember, wenn die neuen Führer erscheinen, so viel von kulinarischen Neuentdeckungen und Aufsteigern. Doch alle Restaurantführer sind – bis auf den Schlemmer-Atlas, der einen Zwillingsbruder namens Schlummer-Atlas hat – auch Wegweiser zu interessanten, außergewöhnlichen bis höchst luxuriösen Hotels. Der Große Guide ist ein  Führer mit schönen Bildern und tollen Adressen für außergewöhnliche Hotelerlebnisse. Durch Deutschland und in das benachbarte Ausland. Wer gewohnt ist, den Guide Michelin zu Weihnachten zu verschenken, hat Pech in diesem Jahr. Die neue Ausgabe 2019 erscheint erst im Februar.