Leserbrief: „Störenfried“

Unseren Hochzeitstag feiern wir jedes Jahr in einem Sternerestaurant. Für uns ist das immer ein ganz besonderer Abend, den wir uns nicht nebenbei leisten können. Und auf das Menü freuen wir uns wirklich lange im Voraus. Doch in diesem Jahr hatten wir Pech. Am Nachbartisch saß ein Gast, der sich während des ganzen Menüs intensiv mit seinem Laptop beschäftigte. Für ihn war der Besuch des Sternerestaurants, anders als für uns, wohl nichts Besonderes. Nur wenn er aß, ließ er von der Tastatur ab.

Erst haben wir versucht, das hässliche Bildschirmlicht und das Tippen zu ignorieren. Das funktionierte aber nicht. Später zuhause haben wir uns dieselbe Situation im Theater vorgestellt. Wer könnte (und wollte) einen solchen Störenfried ausblenden? Im Restaurant hofften wir darauf, dass einer der Kellner den Gast auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen würde. Ein Restaurant ist schließlich keine Schreibstube (genau wie umgekehrt, ein Schreibtisch kein Essplatz sein sollte).

Zuletzt haben wir diskutiert, ob wir den Mann selbst ansprechen sollen. Wir haben es nicht getan. Dem Mann fehlte ja ganz offensichtlich jede Spur von Sensibilität. Vermutlich hätte er wohl eher einen Streit vom Zaun gebrochen, als einsichtig zu sein. Es hätte ein wunderbarer Abend werden können. Das Essen war großartig, die Mitarbeiter im Ser- vice freundlich, aufmerksam und fachlich sehr versiert. Dennoch gingen wir frustriert heim.

Am nächsten Tag schrieb ich dem Inhaber des Restaurants, schilderte ihm den Vorfall. Bis heute, drei Wochen später, hat er nicht darauf geantwortet. Wir entnehmen daraus, dass nicht der Gast das Problem war, sondern die Geschäftsführung das Problem ist. Durch unsere Erfahrung wissen wir nun, wie wir beim nächsten Mal reagieren würden. Wir würden in der gleichen Situation dem Kellner den Vergleich mit einem Theaterbesuch schildern und bitten, aktiv zu werden. Bliebe das ergebnislos, würden wir das Essen abbrechen – und sicher nicht den Preis bezahlen wie für einen rundherum genussvollen Abend.

© STERNKLASSE-Magazin