Die Berliner Herausforderung

Für Berufseinsteiger hat der Berliner DEHOGA einen Kompass entwickelt, der zu Ausbildungsplätzen mit Premium-Qualität führt.

Nein: Hier geht es nicht um Lippenbekenntnisse. Es ist der Aufruf des Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin in seine Branche und an alle anderen Landesverbände, Mitglieder (und Nichtmitglieder) zu mobilisieren, um mit "mehr Bewegung" und "besserer Ernährung" die gastgewerblichen Ausbildungsberufe auf Vordermann zu bringen. Fünf Berliner Unternehmen wurden gerade als "HIGH 5" gekührt.  

Biergärten werden im bevorstehenden Sommer erneut nicht öffnen können oder nur in Teilbereichen. Ungewollte Ruhetage mangels Servicekräften und Köchen sind flächendeckend die Regel. Überall fehlen Fachkräfte. Die Nachwuchssituation ist fatal: Auszubildende werden händerringend gesucht. Zunehmend mit Kopfgeldprämiene. Die Zahl abgeschlossener Ausbildungsverhältnisse hat sich in den letzten acht Jahren halbiert. Die Schuld an den schwindenden Bewerbern kann allerdings nicht den geburtenschwächer werdenen Jahrgängen in die Schuhe geschoben werden. Fakt ist: Jeder Zweite bricht die begonnene Ausbildung im Gastgewerbe ab. Und das, obwohl die Ausbildung im Gastgewerbe spannend und abwechslungsreich der Traumberuf war. 

"Wir müssen was tun", sagen viele. Der DEHOGA Berlin macht! Er geht das Problem seit 2012 offensiv mit der Initiative "Ausbildung mit Qualität" an. Ein Aufbruch, zu einem langen, quälend anstrengenden Marsch. Diät willig sind alle. Doch wie bei überflüssigen Pfunden bleibt es bei den meisten lange nur beim guten Vorsatz – ab nächsten Monat – oder der Hoffnung auf eine Wunderpille. Aber: Immerhin 57 Berliner Unternehmen und 83 weitere Hotels und Restaurants in neun weiteren Landesverbänden haben die Berliner Herausforderung zu "mehr Bewegung" angenommen. Sie wissen, dass ein über Jahre und Jahrzehnte "angefuttertes" Negativ-Image nicht über Nacht verschwindet. Diese 140 Unternehmen machen sich fit für die Zukunft, indem sie sich die 10 Leitsätze der "Ausbildung mit Qualität" des DEHOGA Berlin zu eigen machen:

  1. Einen optimalen Start in die Ausbildung durch eine angemessene Orientierungsphase und Einarbeitungszeit.
  2. Jeder Auszubildende hat im Betrieb eine Bezugsperson für Fragen und Probleme
  3. Die kontinuierliche Qualifizierung der Ausbilder zur Ausbildungssicherung auf fachlich und menschlich hohem Niveau
  4. Ein Arbeitsklima geprägt von Weltoffenheit, Fairness, Toleranz und Respekt 
  5. Regelmäßige Feedbackgespräche mit den Auszubildenden 
  6. Teilnahme der Auszubildenden an berufsbezogenen Projekten, Schulungen und Wettbewerben
  7. Intensive Vorbereitung auf die Abschlussprüfung
  8. Unterstützung der Auszubilödenden bei der Karriereplanung
  9. Eine angemessene Life-Work-Balance
  10. Selbstverständliche Einhaltung der gesetztlichen und tariflichen Bestimmungen sowie zusätzlicher Benefits

Wie erfolgreich sie als Ausbilder sind, zeigt eine jährlich anonym durchgeführte Online-Befragung unter den Auszubildenden. Sie ist die Waage. In den eben gekührten HIGH 5 bestätigten 90 Prozent der Auszubildenden ihrem Berliner Ausbildungsbetrieb, dass sie mit ihrer Ausbildung und der Einhaltung der Leitsätze sehr zufrieden sind. Die fünf in alphabetischer Reihenfolge:

  • Mercure Hotel & Residenz Checkpoint Charlie
  • PACE Paparazzi Catering & Event GmbH
  • Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz
  • Radisson Blu Hotel
  • Scandic Berlin Potsdamer Platz

     

Alle teilnehmenden Betriebe und weitere informationen für Berufseinsteiger und Unternehmen unter www.ausbildung-mit-qualitaet.de.